web analytics

Das Internet ist ein Meer an Informationen. Das ist seine Stärke und Schwäche gleichermaßen. Es wird zunehmend schwieriger, unbegründete Meinungen von belastbaren und nachvollziehbaren Fakten zu unterscheiden. Dazu kommt, dass sich immer häufiger rein wirtschaftliche Interessen hinter einer Fassade aus anscheinend seriösen Informationen verbergen. Zwar ist das Web das best kontrollierte Medium, das wir jemals hatten. Jedoch sofern Inhalte nicht gegen Gesetze verstoßen, werden sie nicht redigiert. Da hinterläßt jeder Dolm sein Häufchen und freut sich.

Die Wertung von Informationen liegt immer beim Einzelnen. Es ist dringend anzuraten, sich nicht auf einzelne Quellen zu verlassen, sondern sich aus mehreren ein möglichst umfassendes Bild zu machen und mit eigenen Erfahrungen zu vergleichen.

Relativ unverfänglich sind Seiten von Universitäten, die anscheinend fachlich redigiert werden. Leider sind die Themen dort sehr spezialisiert und der Praxisbezug oft nur schwer erkennbar.

Die Foren

Ein Internet-Forum ist eine Art „schwarzes Brett“ im Web, wo man Beiträge , meist Fragen, einstellen kann, die dann von anderen Forum-usern kommentiert werden. So werden Erfahrungen ausgetauscht und, selten aber doch, auch Probleme gelöst.

Foren gibt es etwa seit der Jahrtausendwende. Vorgänger war das Usenet, das heute aber keine Bedeutung mehr hat. Ein Teil der Kommunikation läuft auch in Chatrooms und anderen social media, deren Reichweite und Informationsgehalt aber sehr beschränkt ist.

Im Laufe der Jahre wurden in unzähligen Beiträgen alle, aber auch wirklich alle aquaristischen Themen zu Tode diskutiert, ohne aber wirklichen Konsens zu finden. Die Diskussion ist heute weitgehend Selbstzweck geworden und dient mehr der Selbstdarstellung und dem Marketing. Etwa 10-30% der Beiträge sind von Marketing-Agenturen unter dem Deckmantel privater Beiträge verfasst.

Die Blütezeit der Foren war wohl in den Jahren 2005-2008. Wenn man die Beiträge aus dieser Zeit durchforstet, kann man schon da und dort Interessantes entdecken.

 

Sehr treffend Karl Valentin: „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.“

Foren

http://zierfischforum.at/

Österreichisch klein, Schwerpunkt Unterhaltung.

http://www.zierfischforum.info/

Biederer Durchschnitt, kein must-see.

http://www.aquariumforum.de/

Mit 2 Mio. Beiträgen ein Platzhirsch unter den deutschsprachigen Aquaristik-Foren. Eher Masse statt Klasse.

Verzeichnisse

http://www.zierfischverzeichnis.de/

Ein Klassiker.

http://www.aquarium-guide.de/

Beinhaltet auch Pflanzen, Krankheiten und Zubehör, sehr übersichtlich.

http://www.aqua4you.de/

Auch Pflanzen, Krankheiten, Zubehör.

http://www.fishbase.org

http://www.aquarium-ratgeber.com/

http://www.wirbellosen-aquarium.de/

 Private Seiten

http://deters-ing.de/

Originalbeschreibung des „Hamburger Mattenfilters“, dazu Texte zu Statik und allgemeinen aquaristischen Themen. Manche Passagen eher spekulativ.

http://goldfische.kaltwasseraquaristik.de/

Schwerpunkt Goldfische, aber auch allgemein aquaristisch interessant und lesenswert.

http://aquanet.tv/

Video-Beiträge zu Fischen und Expeditionen. Gut gemacht, viel background.

http://www.jameros.de/fischkrankheiten.htm

Umfangreiche Auflistung und Beschreibung von Fischkrankheiten mit Behandlungsvorschlägen. Beeindruckend.

http://www.andy-blackjack.de/index.html

Umfangreiche allgemeine Texte, durchaus lesenswert. Leider sind die Passagen zur Einfahrzeit falsch und die Bedeutung der Wasserwerte völlig überzogen dargestellt.

http://www.heimbiotop.de/

Der Hammer, was Pflanzen betrifft.

https://www.aquarium-hilfe.de/

Noch im Aufbau, hat gute Ansätze. Eine Art aquaristische Wikipedia soll entstehen.

https://www.aquaristik.org/

Ratgeber und News rund um das Aquarium. Recht umfangreich.

http://www.algen-im-aquarium.com/

Erkennen, Bestimmen und Bekämpfen -Algen im Aquarium. Angesichts 1000er verschiedener Algenarten sollte man aber keine Wunder erwarten.

http://www.aquariumreport.one/

Vorstellung aquaristischer Neuheiten, Tipps und Tricks

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere